Die richtige Hautpflege für Sportler

Sport ist gesund und fordert den Körper heraus. Für die Haut kann viel Bewegung und Sport aber auch eine Belastung darstellen. Um sie optimal zu schützen und ihr die Pflege zukommen zu lassen, die sie bei Beanspruchung braucht, gibt es einige Tricks, die Profisportler natürlich längst kennen. Egal ob Radfahrer, Jogger, Kampfsportler oder Schwimmer: Schweiß, Sonne, Luft und Wasser haben ihre Auswirkungen auf die Haut.

Cremes vorher und nachher



      

Viele Fußballer und Radfahrer schwören auf ein Gel, das auf der Basis von Franzbranntwein hergestellt wird. Vor allem nach großer Anstrengung tragen die Sportler dieses Gel auf die Oberschenkel auf, wo es zunächst eine kühlende und dann langsam eine wärmende Wirkung entfaltet. Auch die Füße können mit dem Franzbranntweingel* behandelt werden und erholen sich dann schnell von der Anstrengung. Schon vor dem Sport kann eine Behandlung Wunder wirken. Zum Beispiel cremen sich viele Radfahrer vor der Tour die Haut ihres Hinterns mit einer Schutzcreme mit Aloe Vera oder Vitamin E ein um die Haut davon zu bewahren, sich am Sattel wund zu scheuern. Einen ähnlichen Trick wenden Jogger an, indem sie ihre Achseln und Brustwarzen mit Creme behandeln, bevor sie sich auf den Weg machen. An diesen empfindlichen Stellen kann der Stoff des T-Shirts leicht durch Reibung Irritationen verursachen, was mit von der Creme elastisch gemachter Haut nicht passiert.

Besondere Tricks

Die Beine oder auch Arme zu enthaaren, verringert den Luft- beziehungsweise Wasserwiderstand. So eine Maßnahme mag für Freizeitsportler etwas übertrieben klingen, aber wer viel Rad fährt, sollte einmal darüber nachdenken. Wer vom Rad stürzt und sich die Beine oder Arme aufschürft, der kann mit seiner Wunde wesentlich größere Probleme bekommen, wenn Haare in der Wunde gelangen. Egal ob man sich nun die Beine für den Sport oder aus ästhetischen Gründen rasiert (was bei Frauen ja gang und gäbe ist), sollte man die Rasur nicht unmittelbar vor dem Sport durchführen. Die durch die Klinge leicht irritierte Haut kann bei Kontakt mit Schweiß Hitzepickel entwickeln, die unangenehm jucken und nicht schön aussehen, ja sogar zu Entzündungen führen können. Generell verlangt die Haut nach dem Sport nach einer besonderen Feuchtigkeitspflege, zum Beispiel: BIOMARIS Hautcreme ohne Parfüm*.

.