Was tun, wenn man beim Sport umknickt?

Nicht nur Läufer, sondern alle Sportler kennen das Risiko, mit dem Fuß umzuknicken. Die einen sind anfälliger dafür, die anderen weniger, aber jeder, der sich bewegt, läuft Gefahr umzuknicken. Meistens entsteht eine Schwellung am Knöchel, er schmerzt und das Gehen ist beschwerlich. Manchmal verfärbt sich die Partie rund um den Knöchel auch bläulich. Von außen lässt sich nie genau sagen, ob eines oder gar mehrere Bänder überdehnt oder gar gerissen sind. Wie also soll man sich richtig verhalten, wenn man umknickt?

Umgeknickter Fuß verursacht Schmerzen



      

In den meisten Fallen knickt man nach außen um. Dadurch werden die Bänder über das normale Maß hin gedehnt und im schlimmsten Fall kann es auch zu einem Bänderriss kommen. Manchmal knickt man um und es entstehen überhaupt keine Folgen bis auf einen kurzen Schmerz. Wenn sich auch nach einigen Stunden noch keine Schmerzen oder Schwellungen einstellen, kann man davon ausgehen, dass die Bänder die Dehnung unbeschadet überstanden haben. Wenn sich jedoch eine Schwellung oder ein Hämatom bildet, dann ist Vorsicht geboten. Es kann sein, dass beim Umknicken Flüssigkeit in das verletzte Gewebe rund um das Sprunggelenk gelangt, die für eine Schwellung am Knöchel sorgt. Ist diese Flüssigkeit mit Blut gemischt, dann verfärbt sich das Gewebe bläulich. Blut muss nicht bedeuten, dass das Band gerissen ist, es kann auch aus verletzten Blutgefäßen am Sprunggelenk kommen.

Überdehnung oder Riss?

Verschwinden die Schmerzen trotz Schonen und Kühlen des Gelenks nicht nach wenigen Tagen, sollte man am besten einen Arzt (Orthopäden) aufsuchen, der feststellen kann, ob eine Dehnung der Bänder oder ein Bänderriss vorliegt. Wenn die Schmerzen so stark sind, dass man kaum auftreten kann, sollte man sofort einen Arzt konsultieren. Bei schweren Verletzungen an den Bändern verordnen die Ärzte meist eine Schiene, die das Gelenk in Position hält und Schmerzmittel sowie eine Salbe, die den Bluterguss zurückgehen lässt. Wer besonders anfällig ist, sollte sich für das Lauftraining eine elastische Bandage* besorgen.


Emfpehlung Bandagen


Ähnliche Artikel zu diesem Thema:


.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*