Mit Selbstdisziplin zum Fitnessziel

Leistungssportler scheinen durch die Bank über eine hohe Selbstdisziplin zu verfügen. Offenbar ist diese Disziplin mindestens genauso wichtig wie Talent. Gerade im Sport macht die Disziplin den feinen Unterschied und sie ist im Grunde auch für jeden Freizeitsportler ausschlaggebend. Nur wer eine gewisse Fitness Disziplin an den Tag legt, erreicht auch seine sportlichen Ziele, sei es eine Olympiateilnahme oder das Abspecken von vier Kilo vor dem Sommer. Was viele nicht wissen: Selbstdisziplin kann man erlernen und trainieren. Das ist die gute Nachricht.

Fitness Disziplin über Begabung



      

Viele Trainer stimmen der These zu, dass Selbstdisziplin sogar noch wichtiger für den Erfolg ist als Talent und Begabung. Viele Ausnahmesportler gelten als höchst diszipliniert. Der Wille, an sich zu arbeiten und härter zu trainieren als alle anderen, hat ihnen zum Erfolg verholfen. In den meisten Fitnessstudios ist die Arbeit an der Selbstdisziplin neben dem eigentlichen Training eines der Hauptthemen. Die meisten Neulinge oder Menschen, die einen weiteren Versuch in Richtung Fitness starten, geben an, dass der Mangel an Disziplin zu ihren größten Problemen gehört.

Tipps für mehr Fitness

Disziplin lässt sich also trainieren. Zunächst machst Du dir einen Plan, der deine Ziele absteckt. Nimm Dir nicht zu viel auf einmal vor. Steigere deine Trainingseinheiten langsam und stetig. Sorge dann dafür, dass deinen Terminen nichts in den Weg kommt. Plane sie fest im Kalender ein und räume ihnen Priorität gegenüber anderen Terminen und Ablenkungen ein. Es hilft immer, Stress zu vermeiden. Wer weniger Stress hat, der kann sich besser auf seine Ziele und die disziplinierte Verfolgung dieser Ziele konzentrieren. Wenn die Disziplin zu entweichen droht, hilft es vielen, dich daran zu erinnern, was Du eigentlich willst. Halte dir dein Ziel immer vor Augen. Entscheidungen sollten immer am Morgen, also mit frischer Energie getroffen werden. Wenn Du dir bereits kurz nach dem Aufstehen selbst versprichst, nach der Arbeit laufen zu gehen, dann fällt es leichter, die Verpflichtung auch einzuhalten, als wenn Du dich am Abend fragst, ob Du wohl noch ein wenig Energie übrig hast. Die Selbstdisziplin ist wie ein Muskel, wer sie überbeansprucht, der kann einen Muskelkater bekommen. Also sollte auch das Training der Fitness Disziplin nur Schritt für Schritt voran gehen.


Ähnliche Artikel zu diesem Thema:


.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*