Disziplin in Sachen Ernährung

Disziplin ist eine Tugend, die vielen Menschen besonders schwer fällt. Im Angesicht von Versuchungen verschiedener Art, haben die meisten Menschen Mühe, sich an ihre eigentlichen Ziele zu erinnern und standhaft zu bleiben. Dies gilt ebenso im Beruf wie auch im Alltag. Der Mensch neigt zur Faulheit und zur Bequemlichkeit. Das kann wohl jeder bestätigen. Wer es aber schafft, seine Disziplin aufrecht zu erhalten und seine Ziele zu verfolgen, ohne sich durch Versuchungen beirren zu lassen, dem ist der Erfolg schon vorprogrammiert. Das machen erfolgreiche Geschäftsleute und Sportler jeden Tag vor.

Disziplin in der Ernährung



      

Nicht nur beim Sport fällt es vielen schwer, Selbstdisziplin zu bewahren. Auch in Sachen Ernährung ist fehlende Disziplin für viele ein gravierendes Problem. Jeden Tag bist Du mehrfach Versuchungen in Form von Süßigkeiten, deftigen Köstlichkeiten und Snacks jeder Art ausgesetzt. Kollegen schlagen einen Restaurantbesuch vor, der Schmorbraten auf der Speisekarte klingt viel besser als der Salat und im Supermarkt ist es fast unmöglich, am Regal mit Keksen und Schokolade vorbei zu gehen, ohne etwas zu kaufen. Wer sich gesund ernähren will oder gezielt abnehmen will, der muss diesen Versuchungen widerstehen und seine Selbstdisziplin stärken. Nur mit Disziplin kann die Ernährung so umgestellt oder beeinflusst werden, dass das persönliche Ziel erreicht werden kann.

Das Viertageprogramm für Disziplin in der Ernährung

Wer Disziplin in die Ernährung bringen will, ohne auf alles Leckere zu verzichten, der sollte sich das Viertageprogramm einmal ansehen. Es sieht vor, an vier von sieben Tagen in der Woche diszipliniert zu sein und an den restlichen drei Tagen seinen normalen Gelüsten nachzugeben. An den vier Tagen gilt es, diszipliniert einer gesunden Ernährung nachzugehen. Das bedeutet, dass mindestens 2 Liter Wasser getrunken werden müssen und mindestens zwei Stücke Obst und zusätzlich zwei Portionen Gemüse auf dem Speiseplan stehen sollen. An diesen Disziplintagen wird auf Alkohol und Zucker verzichtet und am besten auch nicht geraucht. Wer zudem ein Fitnessprogramm verfolgt, der kombiniert die Trainingseinheiten am besten mit diesen vier Tagen, denn nach einem Tag voller gesunder Nahrung schlägt der Sport am besten an.


Ähnliche Artikel zu diesem Thema:


.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*