Kampf dem unteren Bauchfett

Es lässt Männer schwanger aussehen, es hängt Damen über den Hosenbund – Bauchfett findet wohl niemand sonderlich attraktiv. Vor allem das untere Bauchfett, also das unter dem Bauchnabel, sieht an keinem Menschen ästhetisch aus. Fast jede Frau und fast jeder Mann, die oder den ich kenne, will ihr oder sein unteres Bauchfett loswerden. Aber wie?

Gezielt gegen Problemzonen vorgehen – schwierig



      

Die schlechte Nachricht: Du kannst das untere Bauchfett nicht gezielt wegfasten oder -trainieren, genausowenig wie andere Fettreserven im Körper. Nimmst du ab, dann wird dein Körperfett allgemein weniger, aber du kannst dir nicht aussuchen, welche Pölsterchen zuerst verschwinden und welche danach. Tendenziell hat jeder eine Problemzone, in der er am leichtesten zunimmt und am schwersten ab. Bei manchen ist es der Bauch, bei anderen der Po, wieder bei anderen die Oberschenkel. Ist es die Brust und bist du eine Frau, dann herzlichen Glückwunsch. (Ist es die Brust und bist du ein Mann, mein aufrichtiges Mitgefühl.)

Frauen lagern ihr Fett tendenziell unter der Haut ein, Männer innen im Bauch zwischen den Eingeweiden. So entsteht der scheinschwangere Kugelbauch. Beide Geschlechter können ihr unteres Bauchfett loswerden, indem sie abnehmen, bis es verschwindet. Wie viel Körperfettanteil dafür weg muss, ist individuell verschieden. Bauchmuskeltraining kann helfen, sofern sich das Fett weiter im Körperinneren befindet als die Muskeln. Ist das Fett außen, dann können dich trainierte Bauchmuskeln erst einmal dick aussehen lassen. Zwei Übungen können ein wenig helfen, zu einem schmalen Bauch zu kommen: Hula Hoop (mindestens zehn Minuten am Tag mit einem möglichst schweren Reifen) macht die weibliche Taille schmaler, Unterdruck-Bauchmuskeltraining sorgt bei beiden Geschlechtern für gestraffte, nicht aufgepumpte Bauchmuskeln.

Notfalls verstecken

Bis du mit Training und Ernährung langsam dein unteres Bauchfett loswerden kannst, vergeht vielleicht einige Zeit. Bis dahin gilt „fake it until you make it“: Hosen mit hoher Hüfte lassen das Bäuchlein optisch verschwinden.


Ähnliche Artikel zu diesem Thema:


.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*