Lizza – die Low Carb Pizza

Low Carb ist für viele Diäten und Abnehmwillige eine wichtige Prämisse. Niemand verzichtet aber gerne auf Pizza, weshalb Pizza einer der Gründe dafür ist, dass die Diät nicht eingehalten wird. Nun ist Lizza der Versuch, Pizza in einem Low Carb Speiseplan unterzubringen. Und das funktioniert folgendermaßen: Der Teig von Lizza ist arm an Kohlenhydraten sowie frei von Hefe und Laktose. Natürlich ist er auch glutenfrei und vegan. Lizzateig besteht aus etwa 50% Goldleinmehl, 4% gemahlenen Chiasamen, etwas Kokosmehl, Flohsamen, Salz und Gewürzen sowie Wasser. Die Nährwerte von Lizzateig liegen bei etwas weniger als der Hälfte der Kalorien als normaler Pizzateig. Statt etwa 160 Kalorien pro 100 Gramm hat Lizza nur 120 Kalorien pro 100 Gramm. Die Kohlenhydrate liegen bei einer herkömmlichen Pizzateigmischung bei um die 45 von 100 Gramm und bei Lizza nur bei etwa 3 Gramm. Sie ist also die ideale Low Carb Variante. Es ist einfach, mit Lizza Kalorien und Kohlenhydrate zu reduzieren.

Mit Lizza Kalorien reduzieren



      

Die Lizza wird zubereitet wie eine herkömmliche Pizza auch. Bei der Wahl der Zutaten hat man freie Auswahl: verschiedene Gemüse, Pilze und natürlich Tomatensauce gehören auf die Lizza. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Der Teig wird 5-10 Minuten vorgebacken, dann belegt und schließlich mit Belag 10-15 Minuten fertig gebacken. Auch Fleisch und Käse können gewählt werden, wobei hier natürlich schnell die Kalorien in die Höhe schießen können. Wer Lizza als vegane Variante wählt, muss den Käse natürlich durch eine vegane Variante ersetzen. Geschmacklich unterscheidet sich der Teig einer normalen Pizza schon recht stark von dem einer Lizza. Kalorien und Low Carb sind aber Argumente, um diese neue Variante einmal auszuprobieren. Durch Tomatensauce und verschiedene Gemüse wird der Geschmack des Teigs ergänzt. Auch wenn die Lizza anders schmeckt, so schmeckt sie auf keinen Fall schlecht. Der Teig ist knusprig, kalorienarm und gesund. Eine perfekte Mahlzeit zur Low Carb Diät. Lizza Teig lässt sich prima bis zu drei Wochen im Kühlschrank aufheben, eingefroren sogar noch deutlich länger. Mit Lizza Kalorien zu reduzieren ist einfach. Die Zubereitung ist einfach und die zahllosen Variationsmöglichkeiten lassen keine Langeweile aufkommen. Probiere die Low Carb Pizza einfach mal aus!


Ähnliche Artikel zu diesem Thema:


.

2 Kommentare zu Lizza – die Low Carb Pizza

  1. 120 ist die Hälfte von 160?

    • Hi Andi,

      die Hälfte der Kalorien bezieht sich auf den Teig. Die Werte 120 und 160 kcal beziehen sich auf die gesamte Pizza/Lizza inclusive Belag.

      Grüße
      Max

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*