Boxing Yoga – Training für den ganzen Körper

Wie viele andere Trendsportarten ist auch das Konzept des Boxing Yoga keine vollkommen neue Erfindung. Wieder einmal wurden zwei alte Bekannte zu einem neuen Dreamteam zusammengemixt und begeistern für einige Monate schon die Trendsetter und Sportler in Europa. Diesmal kommt der Trend sogar aus Europa und zwar von einem Boxer und einer Yogalehrerin aus London. Die beiden haben tatsächlich einige Gemeinsamkeiten zwischen Boxen und Yoga entdeckt und daraus einen neuen flippigen Sport entwickelt.

Eine interessante Kombination: Boxen und Yoga

Bild Quelle: Pixabay.com

Was auf den ersten Blick nicht zusammen passt, begeistert tausende von Trendsportlern in den letzten Monaten. Die Trainingseinheiten sind minutiös geplant und durchdacht. Boxhandschuhe braucht man nicht für das Boxing Yoga, aber eine Yogamatte. Der Schwerpunkt liegt auf einem effizienten Workout, der Verbesserung des Gleichgewichtssinnes, Kraffttraining, Ausdauer und auch Beweglichkeit. Anders als beim Boxen riskiert niemand blaue Flecken. Die Bewegungen, die ausgeführt werden, kommen vielfach aus dem Boxsport. Sie werden aber weniger plötzlich ausgeführt. Fließende und kraftvolle Schläge, Tritte und Blocks sorgen für ein ausgewogenes Kraft- und Ausdauertraining. Es werden fast alle Muskelgruppen des Körpers angespannt. Die Übungen werden nicht blitzartig, sondern kraftvoll und bedacht ausgeführt.

Boxing Yoga kann auch ein guter Einstieg ins Boxtraining sein. Wenn du auf den Geschmack gekommen bist und auch ein Training am Boxsack ausprobieren möchtest, findest du hier eine gute Einstiegsausrüstung. Auf diese Weise kannst du die Intensität deines Workouts noch weiter steigern und neue Trainingsreize setzen.

Boxing Yoga für mehr Power

Boxing Yoga erinnert ein wenig an Power Yoga, ist aber von den Bewegungsabläufen des Kampfsportes inspiriert. Ganz besonders wird auf das Trainieren der Brust- und Rückenmuskeln Wert gelegt. Ganz nebenbei lernen die Teilnehmer eines Boxing Yoga Kurses sowohl etwas über die Grundprinzipien des Boxens und des Kampfsportes allgemein wie auch über Yoga und das Konzept, das hinter diesem alten indischen Bewegungsprinzip steckt. Ob sich Boxing Yoga auf Dauer durchsetzt, bleibt noch abzuwarten. Fest steht, dass das Training Spaß macht und einen Einblick ins Boxen oder auch ins Yoga bieten kann. Dadurch, dass die Bewegungsabläufe langsam und gezielt ablaufen, fällt es dem Trainer leichter, seinen Schülern die korrekte Ausführung der Boxhiebe und Blocks zu vermitteln.

Boxing Yoga – Trainingseinheit zum Mitmachen:


Ähnliche Artikel zu diesem Thema:


 

.