Knieschmerzen beim Sitzen – Das femoropatellare Schmerzsyndrom

Das Knie tut weh, vorne zwischen der Kniescheibe und den anderen Knochen. Beim Radfahren, beim Treppen steigen, beim Gehen, oft auch Knieschmerzen beim Sitzen. Das Gelenk fühlt sich instabil an. Wenn du es beugst, kommt es dir vor, als hättest du Sand im Kniegelenk, der schmerzhaft über den Knorpel scheuert.

Wo kommen die Schmerzen her? Man weiß es nicht. Wie gehen sie wieder weg? Auch hier gibt es verschiedenste Strategien. Einig ist man sich immerhin darüber, wie die Sache heißen soll: femoropatellares Schmerzsyndrom, kurz: FPS. Benannt nach dem Femur (Oberschenkelknochen), der Patella (Kniescheibe), und … Schmerz.

Vermutungen: Wer bekommt FPS, und warum?



      

Was man sicher weiß über das FPS: Wer es bekommt. Es sind Sportler und junge Leute, Frauen häufiger als Männer. Es kann ein Knie betroffen sein oder beide. Auf Röntgenbild und MRT sieht der Arzt – nichts. Knochen gesund, Bänder in Ordnung, von außen alles normal. Wenn das Knie weh tut und keine andere Ursache zu finden ist, lautet die Diagnose: Femoropatellares Schmerzsyndrom.

Woher kommen die Schmerzen? Einige Studien verdächtigen den Oberschenkelmuskel (Quadriceps Femoris). Wenn seine vier Muskelbäuche nicht gleichmäßig trainiert sind, kann z.B. einer der äußeren das Knie zu seiner Seite hin ziehen. So eine schief geführte Kniescheibe könnte die Ursache für das FPS sein. Die Lösung demnach: Den Oberschenkelmuskel gleichmäßig trainieren, so dass das Knie wieder gerade läuft.

Eine andere Fraktion von Sportmedizinern sieht den Grund in zu viel Bewegung mit unaufgewärmten Knien. Ihr Gegenmittel: Das Gelenk gut aufwärmen. Beim Radfahren etwas langsamer anfangen.

Ein dritter Verdacht: Nicht die Bewegung ist Schuld, sondern in Ruhe ständig angewinkelte Knie. Knieschmerzen beim Sitzen mit übereinandergeschlagenen Beinen, Schlafen in Fötalstellung. Dieser Ansatz will vor allem erklären, warum Frauen häufiger von FPS betroffen sind als Männer.

Und wie gehen die Knieschmerzen wieder weg?

Von allein. Bei 80% der Patienten hören die Knieschmerzen binnen drei Monaten wieder auf. Wenn nicht, dann wird der Arzt überprüfen, ob es doch kein FPS ist, sondern eine Knieverletzung, die er bei der ersten Untersuchung übersehen hat.
Während der drei Monate kannst du das Knie mit Kinesiologie-Tape* unterstützen. Damit werden die Knieschmerzen, und das Bein ist wieder stabil und verlässlich.


Kinesiologie Tape Empfehlungen:


Ähnliche Artikel zu diesem Thema:


.