Pro und Contra Nahrungsergänzungsmittel

Im Drogeriemarkt füllen sie teilweise ein ganzes Regal: Nahrungsergänzungsmittel versprechen die unterschiedlichsten Effekte, sollen laut Hersteller sehr gesund sein, sogar lebensnotwendig. Aber viele Ärzte und Ernährungsberater stehen zumindest einigen dieser Mittel sehr skeptisch gegenüber, halten sie sogar teilweise für schädlich. Was ist also wahr? Sind Nahrungsergänzungsmittel eine Errungenschaft der modernen Wissenschaft oder sind sie am Ende sogar gefährlich?

Positive und negative Effekte von Nahrungsergänzungsmitteln



      

Nahrungsergänzungsmittel können einen Mangel ausgleichen. Wenn du also im Rahmen einer Blutuntersuchung erfährst, dass du unter einem Eisenmangel leidest oder dass deinem Körper bestimmte Vitamine fehlen, dann kann es sein, dass dein Arzt dir dazu rät, über einen gewissen Zeitraum hinweg Vitaminpräparate zu dir zu nehmen. Älteren Menschen wird oft für die Winterperiode dazu geraten, Vitamin C-Präparate zu sich zu nehmen, um das Immunsystem zu stärken. Da kann man im Grunde nicht allzu viel falsch machen, denn ungenutztes Vitamin C scheidet der Körper wieder aus, ohne dass es zu einer Überdosierung kommen kann. Bei vielen anderen Stoffen, vor allem die Mineralien und Wirkstoffe, die als Diät-Pillen angepriesen werden, bergen oft die Gefahr einer Überdosierung. Ein gesunder Körper braucht im Grunde keine Nahrungsergänzungsmittel, sondern einfach nur gesunde und vor allem ausgewogene Ernährung. Pillen, die Vitamin A oder Vitamin E enthalten können auf Dauer zu einer Überdosierung führen und Schäden an der Leber anrichten.

Gesund oder gefährlich?

Verschiedene Studien besagen, dass die Langzeitbehandlung mit Vitaminpräparaten dem Körper, vor allem der Leber schaden kann. Der Organismus ist einfach nicht darauf ausgerichtet, so hohe Mengen an Vitaminen zu verarbeiten. Die Präparate sind also am besten nur in Absprache mit einem Arzt und zur Behandlung von konkreten zeitlich begrenzten Beschwerden einzusetzen. Aber selbst die Stoffe, die eigentlich kein Gesundheitsrisiko bergen, wie zum Beispiel Vitamin C, das auf direktem Wege wieder ausgeschieden wird, sind nur in bestimmten Fällen hilfreich. Bei einem gesunden Menschen sind sie schlichtweg nutzlos und im Grunde herausgeworfenes Geld. Nutze das Obstregal in deinem Supermarkt als Versorgungsquelle und halte dich mit ein wenig Bewegung fit. Das ist besser für Körper und Geldbeutel.


Ähnliche Artikel zu diesem Thema:


.

1 Kommentar zu Pro und Contra Nahrungsergänzungsmittel

  1. Hey Dagmar,

    find ich gut, dass du vor der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln auf die Absprache mit einem Arzt hinweist. Am besten ist einfach ein Blutbild machen zu lassen um zu gucken welcher Bedarf an Mikronährstoffen besteht. Vor allem Zink, Magnesium, Vitamin D und Eisen sollte man hin und wieder mal überprüfen lassen um mögliche Mangelerscheinungen auszuschließen.

    Viele Grüße

Kommentare sind deaktiviert.